AS Begleitung Zürich

Über mich

 

Persönliche Erfahrung

Autismus ist ein Teil unserer familiären Lebensrealität, daher weiss ich um die vielfältigen alltäglichen Herausforderungen von Kindern und Jugendlichen im Autismus-Spektrum sowie von deren Eltern und Lebensbegleitern.
Wie oft fühlen sich Eltern machtlos, hilflos, verzweifelt, missverstanden, wütend, aggressionsgeladen, erschöpft, traurig und überfordert .
Ich durfte und darf fortlaufend die unzähligen Stärken, Fähigkeiten und Ressourcen von Autismus-Spektrum Persönlichkeiten erleben und ich weiss, wie viel handhabbarer wir den gemeinsamen Alltag erleben können, wenn die nötigen Anpassungen vorgenommen werden. Mit der Erschaffung einer unterstützenden Umgebung kann Stress bei der autistischen Person und den Angehörigen deutlich minimiert werden, wodurch alternative Verhaltenskompetenz möglich wird.  

Innere Haltung und Beziehung

In tiefgreifender Weise habe ich selbst erfahren, wie sehr die eigenen biografischen Erfahrungen, Prägungen und die eigene innere Haltung eine Rolle dabei spielen, in welcher Weise ich mit meinem Kind interagiere und in Beziehung trete. Als Coach ist es mein Ziel, bei meinen Klienten Möglichkeiten eines Perspektivenwechsels aufzuzeigen und beim Herausarbeiten der individuellen Stärken Impulse zu geben.

Ich arbeite seit mehreren Jahren mit grosser Freude und Leidenschaft als diplomierte Pflegefachfrau HF im pädiatrischen Bereich und bringe viel Erfahrung in der Begleitung, Beratung und Pflege von Familien mit kranken und beeinträchtigten Kindern im häuslichen Umfeld mit.

Die Beziehung zwischen Eltern und Kind steht im Zentrum einer gesunden familiären Dynamik. – Ich wünsche den Bezugspersonen und insbesondere uns Eltern viele Momente der Freude, des Lernens, des Lachens, des Staunens und der positiven gemeinsamen Erlebnisse, die die Bindung zu unseren wundervollen Kindern vertiefen.

 

Autismus- und ADHS-Coach

In meiner beruflichen Rolle als Autismus- und ADS / ADHS-Coach sehe ich mich als Brückenbauerin, Vermittlerin und Übersetzerin. Ich begleite bei Übergängen und Veränderungen und fördere den Austausch zwischen den verschiedenen beteiligten Personen / Institutionen. Indem ich Anstösse und Hilfen zum Brückenbau gebe, unterstütze ich die Kommunikation im System und das verbesserte gegenseitige Verständnis bei Belastungen innerhalb einer Familie und im erweiterten Umfeld (z.B. Kindergarten, Schule). 

Es ist mir ein grosses Anliegen, das Familiensystem zu entlasten und einen wertschätzenden und verständnisvollen Umgang miteinander zu fördern. Konflikte und Herausforderungen sind unvermeidlich, aber der respektvolle Umgang mit ihnen zeigt dem Kind, wie man konstruktiv mit Schwierigkeiten umgeht.  

Für meine Arbeit als Autismus- / ADHS-Coach nehme ich an Supervisionen teil, bilde mich laufend fort und bin mit diversen Fachpersonen persönlich vernetzt, mit denen ich bei anstehenden Fragen zusammenarbeite. Der Dialog, ein reger Austausch und die Kooperation mit Autist:innen, Angehörigen, Fachpersonen, Selbsthilfegruppen und Fachorganisationen ist mir ein grosses Anliegen.

Schulbildung. Ausbildung. Weiterbildungen.

 

Meine Schulbildung & Ausbildungen

  • ASS-Coach (Autismus)  SBAP  (Schweizerischer Berufsverband für Angewandte Psychologie, Zürich) 2023
  • AD(H)S-Coach  SBAP  (Schweizerischer Berufsverband für Angewandte Psychologie, Zürich) 2023
  • Autismus Coach PLI Coaching Fachschule Schweiz 2022
  • Kinder-, Jugend- und Familiencoach ECA (European Coaching Association, Berufsverband professioneller Coaches in Europa) PLI Coaching Fachschule Schweiz
  • Dipl. Coach PLI Coaching Fachschule Schweiz 2022
  • Dipl. Pflegefachfrau HF (Careum Bildungszentrum Zürich)
  • Fachfrau Betreuung, Fachrichtung Menschen im Alter (EFZ)
  • Abgeschlossenes Studium Visuelle Kommunikation FH (Fotografie), Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK)
  • Eidgenössische Maturität Typus E (Wirtschaft & Recht), Zürich

 

Weiterbildungen / Weiterbildungskurse

  • Umgang mit herausforderndem Verhalten auf Grundlage des Low Arousal-Ansatzes, Thomas Feilbach (Dipl. Sozialpädagoge, Studio3-Senior-Trainer, TEACCH® Certified Advanced Consultant), AUTEA Bethel, Bielefeld DE
  • Relax! Wie Kinder entspannen, Prof. Dr. Katharina Wick (Professorin für angewandte Psychologie an der SRH Hochschule für Gesundheit am Campus Gera), pluspunkt Zentrum für Prävention, Therapie und Weiterbildung Jona, 2023
  • Inklusion vno Kindern und Jugendlichen mit Autismus -Spektrum-Störung (ASS) in der Regelschule: Hilfreiches aus fachlicher und selbstbetroffener Sicht, Elwira Wolgensinger (M.Sc. Psychologin) und Matthias Huber (M. Sc. Psychologe mit Asperger-Syndrom), Stiftung Kind und  Autismus, 2023
  • Einführung in das Schema der emotionalen Entwicklung - Diagnostik SEED, Judith Ormazabal, Stifung Kind und Autismus Urdorf, 2023
  • Themenhalbtag "Schule" von Autismus Deutsche Schweiz zum Thema "Autistische Wahrnehmung und Lernen", mit Leah Gerstenkorn (Heilpädagogin und Autismusfachperson), Zentrum für Weiterbildung der Universität Zürich, 2023
  • Das iPad in der Förderung von Kindern und Jugendlichen mit Autismus, Simone Russi, Workout St.Gallen, 2023
  • Der macht nicht mit. Motivation im schulischen Alltag. Dr. Brita Schirmer, Stiftung Kind und Autismus Urdorf, 2023
  • Autismus und Essstörungen, Dr. Brita Schirmer, Stiftung Kind und Autismus Urdorf, 2023
  • Herausforderung Alltag und Schule mit einem Asperger-Kind, Webinar mit Nicole Steinbach von Asperger Kids, 2023
  • Marte Meo Offizieller Einführungstag, Plan C´ Cornelia Schwager Keller, Winterthur, 2023
  • Die Eltern stärken, therapiebegleitende Zusammenarbeit mit Eltern und Angehörigen, Prof. Dr. Nitza Katz-Bernstein, Pluspunkt Zentrum Jona, 2023
  • Strukturierung als Hilfe zum Verstehen und Handeln: Förderung vom Menschen mit Autismus nach dem Vorbild des TEACCH®-Ansatzes, Monica Soldato, Stiftung Kind und Autismus Urdorf 2023
  • Autismus-Spektrum-Störung – soziale Kompetenz entwickeln – Im Rahmen integrativer Beschulung unterstützende Angebote entwickeln, Susanne Enggist, PH Bern, 2023
  • (K)eine Alternative haben zu herausforderndem Verhalten?! Umgang mit herausfordernden Verhaltensweisen, Claudio Castaneda (Diplom-Sozialpädagoge), 2023
  • Mein Kind hat Autismus – Was jetzt? Wie Fachkräfte Eltern begegnen können. Für Fachkräfte, die Eltern beraten, Kristina Beese (Diplom-Pädagogin), Autismus Deutschland e.V., 2023
  • Themenhalbtag "Schule" zum Thema „Autistisches Lernen“, Leah Gerstenkorn (Heilpädagogin und Autismusfachperson), durchgeführt von Autismus Deutsche Schweiz, Zentrum für Weiterbildung der Universität Zürich, 2023
  • Wie unterrichte ich ein Kind im Autismusspektrum, Dr. Brita Schirmer, Stiftung Kind und Autismus Urdorf, 2023
  • Herausforderndes Verhalten vermeiden. Nina Fröhlich, Workout St.Gallen, 2023
  • S.C.A.R.E.D. Pädagogischer Ansatz für den Umgang mit herausfordernden Verhaltensweisen bei Menschen mit Autismus, Judith Ormazabal, Stiftung Kind und Autismus Urdorf 2023
  • Umgang mit Aggressionen und Autoaggressionen von Menschen im Autismusspektrum, Dr. Brita Schirmer, Stiftung Kind und Autismus Urdorf 2023
  • Die Assistenzleistungen der Invalidenversicherung, Martin Boltshauser Rechtsanwalt, Procap, 2023
  • Schule und Autismus: Strategien aus der Sicht eines autistischen Schulbegleiters, Fabian Hoff, Autismus Deutschland e.V., 2023
  • ASS / ADHS: Parallelen und Unterschiede, Frau Dr. Evelyn Herbrecht (Chefärztin und stellv. Direktorin der Klinik für Kinder und Jugendliche der Universitären Psychiatrischen Kliniken Basel), elpos, 2023
  • Toilettentraining bei Kindern mit Autismus – wenn neurotypische Tricks einfach nicht genug sind, Stefanie Wetter (Diplom-Pädagogin), TEAM Autismus GbR Akademie (Dr. phil. Anne Häussler, Antje Tuckermann, Markus Kiwitt), 2023
  • Soziale Rezepte für Kinder und Jugendliche mit Asperger-Syndrom – Soziale Kompetenzen im Erfahrungsfeld Küche erarbeiten und festigen, Yvette Schatz, Akademie Kleine Wege®, 2023
  • Das Asperger-Syndrom und Schule, Sascha Knorr (Dipl. Heilpädagoge), Autismus Therapie Zentrum Köln / Bonn e.V., 2023
  • Wie lernt mein Kind mit ADHS, Stefanie Böhm, elpos Schweiz, 2023
  • (Lern- und Hausaufgabenkonflikte, Konzentration, Lernstrategien, Merktipps, Selbständigkeit fördern)
  • Autismus erklärt – analysieren und begleiten, Lambert Schoneville, Stiftung Kind und Autismus Urdorf 2023
  • Autismus, Pubertät und die sexuelle Entwicklung, Lambert Schoneville, Stiftung Kind und Autismus Urdorf 2023
  • Die Autismus-Ideenkiste: Visuelle Verstehenshilfen, für Angehörige und Fachkräfte, Claudio Castaneda (Diplom-Sozialpädagoge), Autismus Deutschland e.V., 2022
  • Herausfordernde Verhaltensweisen von Menschen mit und ohne Autismus, Matthias Huber, Workout, 2022
  • Soziale Kompetenzen für Kinder, Eltern und junge Erwachsene in Zeiten hoher Belastung, Elena Arici (lic. Phil. Psychologin FSP und Diploma of Advanced Studies in Neuropsychologie), elpos Schweiz, 2022
  • Übergänge im Schulalltag, Autismus Deutsche Schweiz, Fabienne Serna und Barbara Wegrampf-Schütz, 2022
  • Atem und Stress – Stress und Herzbeschwerden entgegenwirken, Agathe Löliger Ursenbacher, Ateminstitut Schweiz, 2022

 

Teilnahme an Fachtagungen

  • Autismus Deutsche Schweiz ads-Fachtagung 2023, Autismus im Alltag – wie schaffe ich das nur? Die vielen Herausforderungen bessert meistern, Universitätsspital Zürich, Juni 2023
  • Autismus bewegt – Was braucht es über alle Lebensphasen? 18. Autismus Forum Stiftung Kind und Autismus, mit den ReferentInnen Matthias Lütolf, Petra Bäschlin, Lambert Schoneville, Christiane Arens-Weibel, November 2022

 „Nicht das Verhalten als solches ist herausfordernd. Es kommt immer auf den Kontext an. Um Verhalten zu verstehen und damit umzugehen, müssen wir den Kontext kennen… Ich glaube, besser als alles andere wird herausforderndes Verhalten dadurch definiert, dass es dazu führt, dass andere sich unzulänglich und machtlos fühlen... Wenn wir die Verantwortung für unser Problem mit der betreffenden Person abgeben, lassen wir diese Person im Stich.
Tatsächlich jedoch sollte diese Verantwortung von denjenigen Menschen im Umfeld des Betreffenden übernommen werden, die sein Verhalten als problematisch empfinden, weil sie diejenigen sind, die es durch ihr eigenes Verhalten verändern können.“

Bo Hejlskov Elvén

Kontaktformular
 
Adresse

AS Begleitung Zürich

Bettina Baumann Boltshauser

CH - 8048 Zürich

 
Email
 
Telefon